Pflegezusatzversicherung

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Laut aktuellen Hochrechnungen werden im Jahr 2030 rund 3,5 Millionen Menschen pflegebedürftig sein. Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen bereits heute nicht mehr aus, um im Leistungsfall die anfallenden Kosten zu decken. Doch die wenigsten haben bisher eine entsprechende Vorsorge getroffen. Das hat auch die Bundesregierung alarmiert, die daraufhin beschlossen hat, die private Pflegevorsorge ab 01.01.2013 mit einer staatlichen Zulage in Höhe von 5 Euro im Monat zu fördern.

Deshalb: Wenn nicht jetzt, wann dann privat vorsorgen? Verschenken Sie kein Geld. Nutzen Sie die Gelegenheit. Die Deutsche Förder-Pflege bietet Ihnen mehr als nur ein Pflegemonatsgeld. Sie sichert Ihnen außerdem automatisch die staatliche Zulage. *1

Das Komplett-Paket
für die Zukunft

Vertragsabschluss ohne „Wenn und Aber"...

Ein weiteres Highlight
der Deutschen-Förder-Pflege: Sie kann wirklich von jedem abgeschlossen werden,
der mindestens 18 Jahre alt ist und weder aktuell pflegebedürftig ist noch in
der Vergangenheit bereits Leistungen aus der Pflegeversicherung bezogen hat! Es
gibt weder ein Aufnahmehöchstalter noch eine Gesundheitsprüfung!

Das macht den Abschluss besonders einfach und unkompliziert.

Profitieren Sie von den umfassenden Leistungen der Deutschen- Förder-Pflege

- Pflegemonatsgeld

100 % (mind. 600 Euro im Monat) bei Pflegestufe III (*2)
60 % bei Pflegestufe II
30 % bei Pflegestufe I
10 % bei Pflegestufe 0

- staatliche Förderung

Jeder Vertrag wird mit einer staatlichen Zulage von 5 Euro im Monat gefördert. (*3)

- keine Gesundheitsprüfung
- Service aus einer Hand

Der Versicherer übernimmt alle Formalitäten und beantragt automatisch die staatliche Zulage für Sie.

Für alle, die noch mehr tun möchten

Mit der Deutschen-Förder-Pflege legen Sie einen Grundstein für eine ausreichende
Absicherung im Pflegefall und sichern sich die staatliche Zulage. Sie möchten
noch darüber hinaus vorsorgen? Kein Problem! Mit einer weiteren Pflegezusatzversicherung können Sie den Leistungsumfang in allen Pflegestufen einfach und individuell aufbessern. (*4)

Zusätzlich erhalten Sie bei vielen Versicherern Anspruch auf attraktive Assistance-Leistungen wie z. B.:

  • pflegerisches Erstgespräch
  • Unterstützung bei der Begutachtung zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit
  • Erstattung von frei verfügbaren Fahrdiensten bis 200 EUR im Versicherungsjahr
  • Restkostenerstattung für die Installation eines Hausnotrufsystems
  • Vermittlung von Pflegedienstleistern
  • Pflegeheimplatzgarantie (einmal während der Vertragslaufzeit)

*1 Zulageberechtigt sind alle Personen, die in der sozialen oder privaten Pflegeversicherung pflichtversichert, mindestens 18 Jahre alt und noch nicht pflegebedürftig sind oder waren und die noch keinen anderen Vertrag über eine förderfähige Pflegeergänzungsversicherung abgeschlossen haben.
*2 Voraussetzung für die staatliche Zulage ist ein Mindesteigenbeitrag von 10 Euro monatlich. Um diesen Mindestbeitrag zu erreichen, kann das Pflegemonatsgeld auch höher ausfallen.
*3 Die staatiche Zulage wird für einen Vertrag pro Person gewährt.
*4 Die weitere Pflegezusatzversicherung erfordert eine Gesundheitsprüfung mit gekürzten Fragen.

Zum Seitenanfang